Ein HeldInnen Portrait

PflegeheldInnen begleiten uns durch alle Phasen unseres Lebens. Eine der wichtigsten Stationen, in der wir auf Heldenkraft angewiesen sind, ist unsere Letzte. Wir begleiten die Pflegeheldinnen Petra und Doris im Pflege- und Betreuungszentrum Retz.

00 00

Dienstbeginn

Petra beginnt ihren Tag um 07:00 früh. Während das Haus zum Großteil noch schläft tauscht sie sich mit den KollegInnen des Nachtdienstes bei der gemeinsamen Dienstübergabe aus und bereitet sich auf den kommenden Tag vor…

00 00

Wer ist Petra überhaupt?

Petra hat die Ausbildung zur Allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflegerin gemacht. Sie ist bereits seit 19 Jahren im Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) Retz tätig.

Was macht dich zur Pflegeheldin?

„Es füllt mich aus, alten und kranken Menschen helfen zu können. Oft reicht es schon, wenn ich ihnen ein Stück Lebensqualität ermöglichen kann und ihnen ein wenig Nähe gebe. Mein Lohn: Ein dankbares Lächeln.“

00 00

Medizinische Versorgung

00 00

Frühstück

Petra achtet auf bewusste Ernährung. Sowohl bei ihr selbst als auch bei den BewohnerInnen im Pflege- und Betreuungszentrum. Ihre professionelle Hilfestellung reicht vom Anrichten bis zur Einnahme des Frühstücks.

00 00

Soziale Interaktion

00 00

Working Hands

Morgens stehen unter anderem viele medizinisch-pflegerische Tätigkeiten am Programm: Spritzen und Medikamente werden verabreicht, Vitalwerte gecheckt und Infusionen angehängt. Dabei ist eines essentiell: die Dokumentation!

00 00

Dokumentation

00 00

Mahlzeit

00 00

Nachmittags legt unsere Pflegeheldin Fokus auf die soziale Betreuung ihrer BewohnerInnen. Hier wirkt Petras wahre Heldenkraft:

Nähe geben

00 00

Da sein

00 00

Um 19:00 endet Petras Dienst. Sie übergibt an Pflegeheldin Doris.

Schichtwechsel

Wer ist Doris überhaupt?

Doris ist Pflegeassistentin und arbeitet bereits drei Jahre als Pflegeheldin im PBZ Retz. Davor war sie als Heimhelferin in der mobilen Hauskrankenpflege tätig.

Was macht dich zur Pflegeheldin?

„Trotz des herausfordernden Berufsalltags kann ich nach Dienstende mit einem Lächeln nach Hause gehen.“

00 00

Nachtdienst

00 00

Wenn andere schlafen

00 00

Der Kreis schließt sich

Heldin Doris hängt ihr Cape zurück in den Schrank. Petra beginnt ihren neuen Heldentag.

Tag neu starten